ÜBER UNS | LEISTUNGEN | IMPRESSIONEN | ANGEBOTE | DOWNLOADS | PARTNER | NEWS-JOBS | KONTAKT | IMPRESSUM |
Seitenmenue


ÜBER UNS

LEITBILD

PFLEGEKONZEPT

SCHWERPUNKTE

PERSONEN



ALLGEMEINES PFLEGEKONZEPT

Im Alten- und Pflegeheim Martha-Haus orientieren sich die Mitarbeiter am konzeptionellen Pflegemodell zur ganzheitlich fördernden Prozesspflege von Monika Krohwinkel. Nach Frau Krohwinkel haben die Bedürfnisse und Fähigkeiten des Menschen einen psychofunktionalen, einen willentlich emotionalen, einen kulturellen und sozialen Aspekt. Alle Aspekte sind immer vorhanden und in jedem anderen Aspekt enthalten. Monika Krohwinkel hat die vier Aspekte und die AEDL–Struktur (Aktivitäten und existentielle Erfahrungen des Lebens) in ein Rahmenmodell ganzheitlich–fördernder Pflegeprozesse eingebaut. Das Rahmenmodell gliedert sich in: direkte Pflege,  Pflegedokumentation, Pflegerische Arbeitsorganisation, Mitwirkung bei Diagnostik und Therapie sowie bei Kooperations- und Koordinationsleistung.
Die AEDL`s stellen alle Grundbedürfnisse eines Menschen dar. Ihre Befriedigung ist lebensnotwendig; die individuelle Ausprägung des persönlichen Bedarfs entscheidet über Wohlbefinden, Charakter und Lebensqualität. Alle Aktivitäten sind eng miteinander verbunden, beeinflussen sich gegenseitig und können nur durch eine ganzheitliche Betrachtungsweise zu einem Gleichgewicht führen.
Jeder Mitarbeiter ist sich stets bewusst, dass seine Tätigkeiten und Hilfeleistungendie Bestimmung verfolgen, dem Bewohner ein würdiges, selbstbestimmtes, befriedigendes Leben zu ermöglichen.


Martha-Haus . Schifferstr. 65-67 . 60594 Frankfurt . Tel.: +49 69 96247-0